Aufgrund der extremen Wetterverhältnisse kam es im Einsatzgebiet der FF St. Roman zu mehreren Fahrzeugbergungen.

Vom Landesfeuerwehrkommando wurde die FF St. Roman über Pager und Handyalarmierung zu einer Bergung alarmiert.

Ein Fahrzeug nach dem anderen konnte von der Besatzung des RLF St. Roman sowie von Pumpe St. Roman wieder auf die Straße zurückgezogen werden.

Im Einsatz standen RLF-A und Pumpe St. Roman mit 12 Mann.

 

   

Termine  

   

Letzte Einsätze  

13.01Entfernung von Bäumen
13.01Katastropheneinsatz in Traunstein/DE.
13.01Schneedruck
13.01Schneedruck
12.01Schneedruck

   

Unwettermeldungen  

   

Einsätze in OÖ  

   
© FF St. Roman