Am 18.04.2017 um 00:23 Uhr wurde die FF St. Roman mittels Sirene, Pager und Telefon zu einem Brand eines Vierkanthofes alarmiert.

Unverzüglich rückten die Florianis der FF St. Roman mit RLFA, KLFA und LAST zur besagten Adresse nach Ficht aus. Folgendes Szenario stellte sich dem Einsatzleiter der FF Münzkirchen am Einsatzort: Vollbrand eines Wirtschaftsgebäudes sowie Dachtuhlbrand des Stallgebäudes.

Die Aufgabe der FF St. Roman war die Brandbekämpfung im Hof mittels mehreren C-Rohren, teilweise auch im Inneren des Gebäudes mit schwerem Atemschutz. Zusätzlich wurde mit mehreren Lüftern den Tieren im Stall Frischluft zugeführt, so konnten diese während des Löschvorgangs im Gebäude verweilen. Nach ca. 2 Stunden war der Brand unter Kontrolle und es konnte mit den Nachlöscharbeiten der Glutnester unter Atemschutz begonnen werden. Nach 5 Stunden konnte die Feuerwehr St. Roman, welche mit 23 Mann ausgerückt war, wieder ins Feuerwehrhaus einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen. Die Brandursache muss erst von den Brandermittlern des Landes OÖ ermittelt werden.

   

Termine  

   

Letzte Einsätze  

21.07Wassertransport nach Füchsledt
20.07Reinigung des Pumpwerkes in Prag
18.07Transport für Union St. Roman
18.07Transportleistung für BFKDO
17.07Transportleistung für BFKDO

   

Unwettermeldungen  

   

Einsätze in OÖ  

   
© FF St. Roman