Der in den Medien bereits vorangekündigte Sturm verschonte auch die Gemeinde St. Roman nicht.

Bereits um 08:00 Uhr, nachdem der Strom in der Gemeinde ausfiel, fanden sich die ersten Kameraden im Feuerwehrhaus St. Roman ein, um die Florianstation fix zu besetzen. Zuerst wurde die Notstromversorgung für das Feuerwehrhaus hergestellt, anschließend wurde die Mannschaft auf die 4 Fahrzeuge aufgeteilt. Nachdem die ersten Einsatzmeldungen im FF Haus St. Roman eintrafen, machten sich die Fahrzeuge auf dem Weg. Neben einige Bäumen galt es Dachschindeln und auch einige andere Gegenstände von den Straßen zu entfernen. Auch eine Farhzeugbergung wurde von den St. Romaner Florianis abgearbeitet. Im Feuerwehrhaus St. Roman wurden die Einsätze währenddessen koordiniert und die weiteren Einsatzmeldungen angenommen. Nachdem alle Straßen im Einsatzgebiet der FF St. Roman kontrolliert wurden, konnte der Einsatz am frühen Nachmittag beendet werden.

Unter Gesamteinsatzleiter HBI Scheuringer Michael waren 18 Mann im Einsatz.

   

Letzte Einsätze  

08.06Kanalreinigung in Jetzingerdorf
07.06Durchlässe GW Danedt spülen
06.06Durchlässe spülen
31.05Lotsendienst bei Fronleichnam
26.05Wassertransport nach Simling

   

Unwettermeldungen  

   

Einsätze in OÖ  

   
© FF St. Roman