Zu einer Fahrzeugbergung in die Ortschaft Wienetsdorf wurde die FF St. Roman am 09.12.2017 um 13:43 Uhr per Sirene, Pager und Handy alarmiert.

Unverzüglich rückten die Florians der Feuerwehr St. Roman zur Unfallstelle aus. Folgende Situation konnte Einsatzleiter HBI Michael Scheuringer bei der Lageerkundung feststellen: In einer Kurve verlor ein junger Autolenker aufgrund der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er durchstieß in weiterer Folge ein Brückengeländer und landete kopfüber in einem Bach. Zum Glück konnte sich der Fahrer, welcher alleine im Auto war, selbst aus der misslichen Lage befreien. Da das KFZ mit der Seilwinde nicht geborgen werden konnte, wurde das Schwere Rüstfahrzeug der FF Schärding alarmiert. In reibungsloser Zusammenarbeit der Feuerwehren St. Roman und Schärding konnte das verunfallte Auto schnell aus dem Bachbett geborgen werden.

Nach ca. 2,5 Stunden konnten die 21 ausgerückten Männer der Feuerwehr St. Roman wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

   

Letzte Einsätze  

08.06Kanalreinigung in Jetzingerdorf
07.06Durchlässe GW Danedt spülen
06.06Durchlässe spülen
31.05Lotsendienst bei Fronleichnam
26.05Wassertransport nach Simling

   

Unwettermeldungen  

   

Einsätze in OÖ  

   
© FF St. Roman