Zwei Atemschutztrupps der Feuerwehr St. Roman nahmen am Freitag den 10. März 2017 an einer heißen Ausbildung für den Atemschutz teil.

Am Firmengelände der Firma Leitz GmbH stand eine Brandsimulationsanlage, in welcher verschiedenste Einsatzszenarien nachgestellt werden konnten, zur Verfügung. 
Von Treppenbrand, Gasflaschenbrand, Zimmerbrand bis zu einem „Flash-Over“ konnten die Szenarien unter großer Hitze für den Ernstfall geübt werden.
Anhand der Simulationen erkannten die Atemschutzträger, wie wichtig eine verlässliche Einsatzbekleidung sowie eine gute Ausbildung im Feuerwehrwesen sind.
Es war eine seltene Gelegenheit die verschiedenen Löschtechniken und Einsatzszenarien, die Hitze sowohl auch die körperliche Belastung im Atemschutzeinsatz zu erleben.

   

Letzte Einsätze  

08.06Kanalreinigung in Jetzingerdorf
07.06Durchlässe GW Danedt spülen
06.06Durchlässe spülen
31.05Lotsendienst bei Fronleichnam
26.05Wassertransport nach Simling

   

Unwettermeldungen  

   

Einsätze in OÖ  

   
© FF St. Roman