Am 03.03.2018 nahm die FF St. Roman an der F-KAT Übung des Bezirkes Schärding in Altheim im Bezirk Braunau teil.

Aufgrund von heftigen Unwettern im Bezirk Braunau waren die Einsatzressourcen der Feuerwehren erschöpft und es wurde der Feuer- und Katastrophenzug des Bezirkes Schärding zur Unterstützung angefordert.

Die FF St. Roman nahm mit dem RLFA als Teil des TLF-Zuges teil. Der Zug fuhr geschlossen vom Feuerwehrhaus Münzkirchen nach Altheim, wo die Aufgaben vom F-KAT Zugskommandanten eingeteilt wurde. Aufgabe des TLF Zugs war die Brandbekämpfung eines landwirtschaftlichen Objektes in Weng.
Da keine Wasserentnahmestelle in der Nähe vorhanden war, musste ein Pendelverkehr zwischen einem Bach und der Einsatzstelle durchgeführt werden.Zu Beginn stellte das RLF den Reserveatemschutztrupp, welcher jedoch unerwartet zum Löschen eines Fahrzeugbrands in der Nähe der Einsatzstelle eingesetzt wurde. Das Rüstlöschfahrzeug war währenddessen mit der Wasserförderung mittels Pendelverkehr beschäftigt.

Im Anschluss gab es noch Verpflegung im Feuerwehrhaus Altheim, welche vom Versorgungszug organisiert wurde.

Abschließend gab es noch eine Abschlussbesprechung, dann konnten die Züge geschlossen wieder in den eigenen Bezirk fahren.
7 Mann waren unter OBI Hamedinger Johann im Einsatz.

Fotos FF St. Roman und FF Rainbach

   

Letzte Einsätze  

18.09Wassertransport nach Danedt
15.09Vermisste Kuh in St. Roman
11.09Wespennest in Razing
09.09Straßenreinigung in Razing
08.09Wespennest in Altendorf

   

Unwettermeldungen  

   

Einsätze in OÖ  

   
© FF St. Roman