Bei dieser intensiven Schulung befasste man sich mit Neuanschaffungen im Bereich Atemschutz, der vorhandenen Ausrüstung bzw. auch mit verschiedenen Techniken im Löschangriff und bei Menschenrettungen.

Bei der Übung mit vier Stationen, welche im Pfarrheim St.Roman abgehalten wurde, galt es Themen wie die neu angeschaffte Checkbox für die Atemschutzüberwachung, Suchtaktiken in verrauchten Räumen, Angriffstechniken im Brandfall mit Schlauchpaket und Schlauchhaspel und der sichere Umgang mit dem Atemschutzgerät zu üben.

Da im Einsatzfall eine richtige und sichere Handhabung der Gerätschaft, sowie ein rasche Rettung etwaiger Personen notwendig ist, sind solche Übungen unerlässlich. Aus diesem Grund wurde die Übung auch in Größe des Atemschutztrupps zu je 3 Mann abgehalten, was Fragestellungen und Beobachtung sowie damit einen Lerneffekt in viel intensiveren Ausmaß zulässt.

Bedanken möchte man sich an dieser Stelle beim OAW des Abschnittes Engelhartszell für Ausbildung Ernst Huber und bei Atemschutzwart HBM Kislinger Simon mit den drei weiteren Ausbildern für das Abhalten der Schulung.

Insgesamt nahmen an der Schulung am Samstag Nachmittag 15 Kameraden teil.

   

Termine  

25. Oktober 2019
19:00 - 21:00
Herbstübung
05. November 2019
19:30 - 21:30
Monatsübung: THL-Vorbereitung
   

Letzte Einsätze  

10.10Kanalspülung in Aschenberg
25.09Entfernung Wespennest
12.09Wassertransport für Gemeinde
07.09Lotsendienst bei Hochzeit
21.08Wassertransport nach Lehen

   

Unwettermeldungen  

   

Einsätze in OÖ  

   
© FF St. Roman