Am 17. Mai wurde eine Atemschutzübung des Abschnitts Engelhartszell in Esternberg abgehalten.

Bei dieser Übung galt es außergewöhnliche Aufgaben mit schwerem Atemschutz zu erledigen. So stand ein Fußballspiel über 5 Minuten am Programm, was angesichts der zusätzlichen Last sehr herausfordernd war. Weiters musste eine Legoplatte nachgebaut werden, dessen Aufbau nur per Funk weitergegeben wurde. Bei der dritten Station war ein verrauchter Raum nach Feuer oder Glutnestern abzusuchen und mittels Lüfter rauchfrei zu machen. Und an der letzten Station bestand die Aufgabe eine Saugleitung herzustellen. Sämtliche Tätigkeiten immer mit Maske am Gesicht und Atemschutzgerät am Rücken! Daher muss es einem immer bewusst sein, dass einem Atemschutztrupp nur begrenzt Luft zur Verfügung steht, und sicheres, rasches & effizientes Arbeiten immer sehr wichtig ist.

An der Übung nahmen 4 Atemschutzstrupps mit 12 Mann über 2 Stunden teil.

   

Termine  

Keine Termine
   

Letzte Einsätze  

29.12Kanalräumung in Razing
21.12Lotsendienst
12.12Lotsendienst
30.11Brand Kamin
24.11VU eingeklemmte Person

   

Unwettermeldungen  

   

Einsätze in OÖ  

   
© FF St. Roman