Elektroautos wie Tesla X, VW e-Golf, Nissan Leaf, Kia e-Soul und andere alternative Antriebe im Allgemeine waren Thema der heutigen interessanten Übung.

Die im Verkehr immer häufiger anzutreffenden Automobile mit Elektroantrieb bzw. anderen alternativen Antrieben wie Gas oder Hybride, stellen auch die Feuerwehren hierzulande vor neuen Herausforderungen. Oder sind diese gar nicht so neu? Antworten darauf, und wie bei Unfällen mit solchen Fahrzeugen zu hantieren ist, gab AW Kislinger Konrad in der bemerkenswerten Übung.

Grundsätzliche Merkmale an solchen Autos wie die Batterie und deren Trennvorrichtungen, Hochvoltleitungen, Motor, Sicherungen wurden ausführlich erklärt, und praktisch an den Autos betrachtet. Aber auch über "normale" Merkmale wie Airbag, Rettungskarte, Gurtstraffer, Gasdruckdämpfer und weitere wichtige Punkte die bei einem Unfall oder Fahrzeugbrand eine Rolle spielen informierte man detailliert. 

Eine in unserer Gegenwart bedeutsame Übung, um bei Unglücksfällen rasch, sicher und zielführend vorgehen zu können, und keine Scheu vor diesen Neuigkeiten zu zeigen. Vielen Dank an dieser Stelle an die freundlichen Bekannten die ihre e-Autos zur Verfügung gestellt haben - Nissan Feichtinger, Peham Karl, Wallner Automation und Wilhelm Fuchs.

An der Übung über gut 2,5 Stunden nahmen 33 Kameraden teil.

   

Termine  

02. Juni 2020
19:30 - 21:30
Monatsübung: Einsatzübung VU
11. Juni 2020
Fronleichnam
   

Letzte Einsätze  

07.05Brand Kamin
06.04Brand Wohnhaus
26.02Ölspur in Schnürberg
13.02Verkehrsunfall Eingeklemmte Person
10.02div. Sturmeinsätze

   

Unwettermeldungen  

   

Einsätze in OÖ  

   
© FF St. Roman